Corona und kein Ende…

By piranja 6 Monaten ago

„Alle allein zuhaus“: Wie wir Corona halbwegs entspannt überstehen

Bild: Alexandra Koch auf Pixabay.

Ängste und Sorgen sind derzeit vollkommen normal und nachvollziehbar. Aber wir sollten verhindern, dass sie vollständig Macht über unser Denken und Fühlen erlangen.

Aufgrund meiner engen beruflichen und privaten Kontakte zum Technischen Hilfswerk (Katastrophenschutzbehörde des Bundes) gehe ich vermutlich etwas gelassener mit der Situation um als die meisten. Deshalb möchte ich hier ein paar gute Tipps teilen, die dabei helfen, möglichst stressfrei durch diese Zeit zu kommen.

Tipp Nummer 1: Nicht alles glauben/seriöse Quellen nutzen

Glauben Sie bitte nicht alles, was die Gerüchteküche aus dem Bereich „Social Media“ verbreitet, sondern informieren Sie sich über verlässliche Quellen.

Dazu gehören z.B. das Robert-Koch-Institut, Websites der Bundesministerien wie das Gesundheitsministerium und Nachrichtensendungen des seriösen öffentlich-rechtlichen Rundfunks.  Informationen aus wissenschaftlich fundierten und überprüfbaren Quellen helfen Ihnen dabei, sich sicher zu fühlen, handlungsfähig zu bleiben und sie verhindern, dass sich negative Gedanken verselbstständigen.

Schauen Sie bald wieder hier vorbei zum Tipp Nummer 2.
Und bleiben Sie gesund!

Categories:
  Aktuell, News, Wissenswert